XXX

Veranstaltungstipps

Hier findest du spannende Veranstaltungen rund um Bienen und Bestäuber.

Volksbegehren „Artenvielfalt - Rettet die Bienen!“ in Bayern - das Fazit

Am 31. Januar 2019 startete das Volksbegehren Artenvielfalt & Naturschönheit in Bayern „Rettet die Bienen!“. Bis heute können Wahlberechtigte mit ihrer Unterschrift das Volksbegehren unterstützen. Die Hürde von 1 Million Unterschriften, womit ein Volksentscheid erzwungen werden kann, wurde frühzeitig am 12. Februar erreicht. Wir sind von der hohen Zustimmung der Bürger*innen in Bayer beflügelt.

Unter anderem fordert das Volksbegehren:

  • 10% ökologisch bewirtschaftete Flächen bis 2025 auf mindestens 20% und bis 2030 auf mindestens 30% zu steigern.
  • Mindestens 10% der Naturflächen sollen in Blühwiesen umgewandelt werden.
  • Mehr Transparenz vom Landtag über den Zustand der biologischen Vielfalt über jährliche Statusberichte inkl. Erreichung der Ziele im Naturschutzgesetz.

Weitere Regelungen sollen die Bildung von „Blühwiesen“ fördern:

  • Ab einem Hektar Grünlandfläche nur noch von innen nach außen mähen.
  • Aus dem gesamten Offenland (in Bayern) bis 2023 10% und bis 2027 13% Biotopverbund schaffen.

Wir begrüßen die Forderungen vom Volksbegehren und freuen uns sehr, dass sich der Landtag nun mit dieser Initiative auseinandersetzen muss.

Am 7. Januar hat die Bayernredaktion der Süddeutschen Zeitung den bayerischen Umweltminister Thorsten Glauber und Umweltexperten zur Diskussion über das Volksbegehren in den Kulturbahnhof in Neumarkt eingeladen. Fokusthemen waren die aktuell schwierige Lage für Insekten sowie die Herausforderungen für Bauern in der Umstellung auf eine ökologische Landwirtschaft. Vertreten auf dem Podium waren: Thorsten Glauber (Freie Wähler) Josef Reichholf (Biologe), Helga Pausch (Imkerin) und Christian Sebald (Umweltexperte der Süddeutschen Zeitung-Bayernredaktion).

Umweltexperte Christian Sebald hat die negative Entwicklung der Artenvielfalt auf dem Offenland angesprochen. Er argumentierte für eine größere Verantwortung durch Landwirte für diese Situation: Nach seinen Angaben bewirtschaften in Bayern ca. 90.000 Landwirte 45% Prozent der Landesfläche (ca. 3,15 Mio. Hektar).

Der Biologe Josef Reichholf hat sich zu der Problematik mit der bundesweiten Überdüngung von Flächen geäußert: hierdurch wachsen Pflanzen viel zu dicht und viel zu früh. Dies hat zur Folge, dass Böden kalt und folglich feucht werden. Die Insekten benötigen allerdings warme und trockene Verhältnisse, die für sie kaum mehr zu finden sind. Ebenfalls hat er eine weitere Problematik angesprochen: Es wird im öffentlichen Bereich unter dem Deckmantel „Pflegemaßnahmen“ viel Biodiversität vernichtet. Er appellierte an das Publikum, bei ihren Kommunen und staatlichen Behörden aktiv zu werden.

Wir hoffen, dass die rege Diskussion und die Auseinandersetzung eines breiten Publikums mit dem Thema den nötigen Wandel in der Politik und der Landwirtschaft hervorbringen, den die Bestäuber aktuell nötig haben.

Posted on 13. Februar 2019

Update: Flowers4Bees wird auf dem Tag der Insekten vertreten sein!

In unserem Beitrag vom 03.12.2018 haben wir euch über den „Tag der Insekten“ aufmerksam gemacht. Wir wollten die Gelegenheit nutzen, euch ein Update zu den teilnehmenden  Referenten zu geben: Ina Reinders, 1. Vorsitzende von Flowers4Bees wird am „Tag der Insekten“ unter dem Thema Good Practice Beispiele aus der Wirtschaft vertreten sein und über die Arbeit des Vereins sprechen und wie das Thema  Bienenschutz mit den (ökonomischen) Zielen des Unternehmens BLUME 2000 in Einklang gebracht werden.

Außerdem neu auf der Referentenliste:  Prof. Dr. Dave Goulson,  Autor und Gründer des Bumblebee Conservation Trust. Wir freuen uns, beim Tag der Insekten dabei zu sein und werden euch über neue Einsichten berichten.

Posted on 12. Februar 2019

Fachtagung „Moore in Norddeutschland“

Das Centrum für Naturkunde (CeNak) an der Universität Hamburg veranstaltet in Kooperation mit dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) vom 08. bis 10. Februar 2019 eine Fachtagung zum Moorschutz in Norddeutschland. Die Vorträge befassen sich unter anderem mit der Bestandssituation von moortypischen Wildbienen-, Käferarten und Schmetterlingen. Die Teilnahme an der Fachtagung ist kostenlos. Eine Anmeldung unter diesem Link ist erforderlich. Mehr Informationen zum Programm gibt es hier.

Wann? 08. – 10.02.2019
Wo? Großer Hörsaal im CeNak, Martin-Luther-King-Platz 3, 20146 Hamburg

 

Posted on 28. Januar 2019

Große Celler Imkertage 2019

Der Deutsche Berufs- und Erwerbs Imker Bund e.V. (DBIB) veranstaltet am 26. und 27. Januar 2019 die „Großen Celler Imkertage“ in der Congress Union in Celle. Der DBIB bietet ein Programm aus verschiedenen Vorträgen und Workshops für Interessierte an. Außerdem findet gleichzeitig eine Fach- und Verkaufsmesse für Imkereibedarf statt. Karten für die Veranstaltungen und Workshops gibt es im Vorverkauf.

Wann? Samstag und Sonntag, 26./27.01.2019
Wo? Congress Union Celle, Thaerplatz 1, 29221 Celle

Posted on 17. Dezember 2018

5. Internationale Öko-Imkereikonferenz in Stuttgart

Vom 01. bis 03. März 2019 findet an der Universität Hohenheim in Stuttgart die 5. Internationale Öko-Imkereikonferenz zum Thema „Imkerei und Honigbiene im Spannungsfeld von Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt“ statt. Nationale und internationale Experten sprechen unter anderem über die sich wandelnden Rahmenbedingungen für die Imkerei und die Gesundheit der Honigbiene. Auch Apitherapie, die Verwendung von Bienenprodukten als Heilmittel, und Qualitätsanforderung an diese wird diskutiert. Weitere Informationen und Anmeldeoptionen gibt es auf der Website der Veranstaltung. Anmeldeschluss ist der 11.02.2019.

Wann? 01.-03.03.2019
Wo? Universität Hohenheim, Stuttgart

 

Posted on 11. Dezember 2018

Tag der Insekten 2019

Am 21.03.2019 organisiert Insect Respect in Zusammenarbeit mit dem Naturkundemuseum den 3. Tag der Insekten in Berlin. Experten aus den Bereichen Biodiversität, Artenvielfalt und Insekten präsentieren Projekte und Kooperationen und zeigen Lösungen für das Insektensterben auf. Referenten sind unter anderem Prof. Dr. Josef Settele, Dr. Maja Göpel und Prof. Dr. Johannes Vogel. Voranmeldungen werden unter events@insect-respect.org entgegen genommen.

Wann? Donnerstag, 21.03.2019
Wo? Berlin

Posted on 03. Dezember 2018

Movie Night: Bedrohte Bienen

Am 30. November 2018 zeigt die Volkswagenstiftung den Film „Bedrohte Bienen“ im Rahmen der Herrenhausen Science Movie Night. Der Film behandelt die Thematik, wie eine moderne und dabei effiziente Landwirtschaft gleichzeitig zur Förderung der Artenvielfalt der Bestäuber beitragen kann. Anschließend wird der Regisseur Markus Imhoof mit Prof. Dr. Lorenz und Prof. Dr. Dr. h.c. Menzel über die Gründe des Artensterbens und mögliche Lösungsansätze hierfür diskutieren und die Problematik aus verschieden Perspektiven beleuchten. Mehr Informationen gibt es hier.

Wann? Freitag, 30.November, 2018, 19 Uhr
Wo? Auditorium, Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, Herrenhäuser Straße 5, 30419 Hannover, Eintritt frei

Posted on 29. Oktober 2018

Tag der offenen Tür in der Imkerschule Bad Segeberg

Die Schleswig-Holsteinische Imkerschule in Bad Segeberg veranstaltet wieder ihren Tag der offenen Tür. Es geht hier natürlich um Honigbienen und Honig, aber auch die Wildbienen sollen nicht zu kurz kommen. Auf dem Programm stehen u.a. eine Führung durch die Schule, Honigabfüllung und -verkostung und Pollenuntersuchungen. Fachgespräche können geführt werden und für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Wann? Samstag, 1. September 2018, 10 – 16 Uhr
Wo? Landesverband Schleswig-Holsteinischer und Hamburger Imker e. V., Hamburger Straße 109, 23795 Bad Segeberg

Posted on: 14. August 2018

Bienenfest

Das Bienenmuseum in Moorrege, Kreis Pinneberg lädt zum Tag der Bienen ein, an dem es verschiedene Stände und Aktivitäten rund um die Honig- und Wildbienen gibt. Das Programm ist vielseitig und will Spaß machen sowie Interessierte z.B. über die Imkerei informieren.
Wann? Sonntag, 19. August 2018, 11 – 17 Uhr
Wo? Bienenmuseum, Klinkerstraße 82, 25436 Moorrege

Posted on: 14. August 2018

Tag der Biene

Im Wildpark Schwarze Berge dreht sich von Mai bis August an jedem ersten Sonntag alles um Bestäuber. Der Imkerverein Harburg-Wilhelmsburg und Umgebung liefert spannendes rund um Bienen und Honig und stellt sich allen Fragen der Besucher. Der Schaukasten macht es möglich einen Blick in den Bienenstock zu werfen und die Bienen bei ihrem Treiben genau zu beobachten. Die Veranstaltung findet auf der Streuobstwiese statt und je nach Bienenwetterlage werden sogar spannende Mitmachaktionen angeboten. Eine Anmeldung ist nicht nötig und die Veranstaltung kostenfrei, allerdings fällt der Eintritt für den Wildpark an.

Wann? Mai bis August jeden ersten Sonntag im Monat, 11:00 – 16:00 Uhr
Wo? Wildpark Schwarze Berge, Am Wildpark 1, 21224 Rosengarten-Vahrendorf

Posted on 03.05.2018

Aktionstage für Biene, Hummel und Schmetterling

Vom 15.- 29.04.2018 bieten die „Aktionstage für Biene, Hummel und Schmetterling“ im und um das Museum Lüneburg ein großes Angebot für Groß und Klein an. Neben einer Ausstellung mit Makroaufnahmen, die die Schönheit und Vielfalt unserer heimischen Insektenwelt zeigen, lädt ein breites Veranstaltungsprogramm mit Exkursionen, Workshops und Spaziergängen ein, die faszinierende Insektenwelt in Lüneburg und Umgebung besser kennenzulernen. So erhalten Besucher nicht nur Hintergrundinformationen zum Insektensterben, sondern können auch aktiv u.a. an Spaziergängen durch den Kurpark teilnehmen oder Wildbienen auf dem Kalkberg entdecken.

Wann? 15.- 29.04.2018
Wo? Museum Lüneburg, Willy-Brandt-Str.1, 21355 Lüneburg

Posted on 18. April 2018

Sonderausstellung "Stadt-Land-Biene"

Im Zeitraum vom 24. März – 25. Oktober lädt das BANRIM PANORAMA in Wandlitz zum Besuch der Sonderausstellung „Stadt – Land – Biene“ ein. Täglich (außer freitags) kann man mithilfe von Infotafeln, Hör- und Filmstationen sowie verschiedensten Exponaten in die Welt der Bienen eintauchen. Zudem werden Anregungen für bienenfreundliches Gärtnern gegeben.

Wann? 24.03. – 25.10.2018, außer freitags, 10.00 – 18.00 Uhr
Wo? BARNIM PANORAMA, Breitscheidstr. 8-9, 16348 Wandlitz

Posted on 18. April 2018

Aktionstag "Vogel- und Wildbienenschutz"

An dem Aktionstag „Vogel- und Wildbienenschutz“ des NABU Rheinauen werden Workshops für Familien mit Kindern ab 8 Jahren zum Thema ‚Wohnungsnot‘ von Vögeln sowie Wildbienen mit anschließendem Bau von Nistplätzen angeboten. Vormittags steht der Vogel im Zentrum und am Nachmittag wird die Wildbiene in den Vordergrund gerückt. Beide Workshops sind auch unabhängig voneinander besuchbar. Um eine Anmeldung wird gebeten.

Wann? 24.03.2018, 11.00 – 13.00 bzw. 14.00 – 16.00 Uhr
Wo? NABU Rheinauen, An den Rheinwiesen 5, 55411 Bingen

Posted on 19. März 2018

Tag der Insekten 2018

Am 22.03.2018 veranstaltet Insect Respect in Kooperation den zweiten bundesweiten „Tag der Insekten“. Unter anderem gibt es Impulse der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, REWE und dem NABU. Diese bieten Anregungen zum gemeinsamen Engagement bezüglich der Sensibilisierung für den Wert und die Bedrohung von Insekten. Es werden Ansätze sowie Lösungsideen vorgestellt, die zu einer Stärkung von Insekten in der Gesellschaft beitragen sollen. Um Anmeldung wird gebeten.

Wann? 22.03.2018, 11.00 – 16.45 Uhr
Wo? Bielefelder Hof, Am Bahnhof 3, 33602 Bielefeld

Posted on 13. März 2018

1. Hamburger Bienenforum

Am 16. September 2017 richten der Imkerverband Hamburg e.V. und die Deutsche Wildtier Stiftung das 1. Hamburger Bienenforum aus. Vertreter aus Wissenschaft und Praxis berichten dort über aktuelle Wissensstände und neueste Erkenntnisse zu den Themen Naturschutz, Bienensterben und Pflanzenschutz. Neben der weltweiten Bedrohung von Honig- und Wildbienen geht es auch um die Bedeutung der Bienen für die Nahrungssicherung. Darüber hinaus bilden die wildbienengerechte Gestaltung von Blühmischungen sowie die richtige Pflege von Wildblumen Schwerpunkte der Veranstaltung. Die Teilnahme am 1. Hamburger Bienenforum kostet 10 Euro und erfordert eine Anmeldung beim Veranstalter. Weitere Informationen und Anmeldung auf der Webseite des Hamburger Imkerverbandes

Wann? 16.09.2017, 09.00 – 16.00 Uhr
Wo? Kompetenz- und Beratungszentrum für Gartenbau und Landwirtschaft, Brennerhof 121-123, 22113 Hamburg

Posted on 01. September 2017